Mit Sicherheit gestalten ...

Sportplatzzäune

An Sportplätzen ist ein Zaun unumgänglich. Grundsätzlich wird das Gesamtgelände mit einem Gittermatten- oder Maschendrahtzaun in einer Höhe von 2,00 m abgegrenzt. Im Spielfeldbereich wird seitlich oft eine Barriere für die Zuschauer aus Rundrohr alternativ mit einem unteren Gittermattenzaun eingesetzt.

Hinter den Toren wird zum Schutz des dahinterliegenden Geländes ein Ballfangzaun montiert. Hier stehen eine Vielzahl an Zauntypen zur Verfügung die individuell kombiniert werden können. Maschendraht oder Gittermattenzaun können in kompletter Höhe von bis zu 10,00 m eingesetzt werden. Aus Kostengründen wird jedoch ab einer Höhe von 2,00 m in der Regel ein Ballfangnetz aus UV- und witterungsbeständigem Kunststoff eingesetzt.

Für Ballfangzäune in Wohngebieten können auch Schallschutzelemente eingesetzt werden, die das Aufprallgeräusch des Balls in eine erträgliche Lautstärke herunterdämpfen.